Kopfbild Trinkwasser

Legionellen

25 bis 50 Grad Celsius warmes Süß- oder Salzwasser mit regelmäßiger Frischwassernachspeisung und einer langen Verweilzeit: Das sind die optimalen Lebensbedingungen für Legionellen.

Zurzeit sind den Wissenschaftlern 48 verschiedene Arten der stäbchenförmigen Bakterien bekannt. Am gefährlichsten für eine Erkrankung des Menschen ist die Legionella pneumophila. In 70 bis 90 Prozent aller Krankheitsfälle ist sie der Erreger und verantwortlich für eine Legionellose (zum Beispiel die Legionärskrankheit).

Woher kommt der Name Legionellen?

Wie kommen Legionellen in das Trinkwasser?

Wie übertragen sich Legionellen auf den Menschen?

Wie kann Legionellenbildung am Besten verhindert werden?

Welche Krankheiten bekommt man durch Legionellen?

Was muss ich als Hauseigentümer unternehmen?

Weitere Informationen:


Telefon: 02173 979 500

ServiceCenter

Mo 10:00 - 16:00 Uhr
Di-Mi 09:00 - 16:00 Uhr
Do: 09:00 - 18:00 Uhr
Fr: 09:00 - 12:00 Uhr